Schwunglinie

Artikel

Wilhelm Middendorf verstorben

Am 11. Februar 2021 ist Wilhelm Middendorf friedlich im Alter von 94 Jahren verstorben.

Wilhelm Middendorf hatte sich unermüdlich als Vorsitzender der Vereinigung für Pferdeleistungsprüfungswesen im Kreise Vechta e.V. für den Bau der Landeslehrstätte eingesetzt.

Unter seiner Regie entstand das gesamte Neubauprojekt. Als Zeichen bleibender Anerkennung und Erinnerung wurde damals beschlossen, die Reitsportanlage in „Wilhelm- Middendorf- Halle“ zu benennen.

Im Oktober 1997 wurde die Reitsportanlage offiziell seiner Bestimmung übergeben. Damit legte der Architekt und Bauoberamtsrat a.D. des Landkreises Vechta den Grundstein für die heutige Trainerausbildung im Verbandsgebiet. Mittlerweile wurde die Anlage mit Unterstützung von Wilhelm Middendorf um ein Gästehaus, eine Führanlage und moderne Reitplätze erweitert.

Im Vorfeld sorgte der rührige, ehrenamtliche Funktionär dafür, dass einer Verschmelzung zwischen der Landesreit- und fahrschule Weser- Ems e.V. und dem Pferdesportverband Weser- Ems e.V. nichts im Wege stand. Bis zu seinem 90. Geburtstag besuchte Wilhelm Middendorf fast täglich mit dem Fahrrad seine ehemalige Wirkungsstätte.

Wir werden Wilhelm Middendorf, der stets mit Rat und Tat zur Stelle war, wenn er gefragt oder gebraucht wurde, in bester Erinnerung behalten!

Wilhelm Middendorf