Schwunglinie

Artikel

Springen: Horst-Gebers-Stiftung baut Engagement aus

Warendorf (fn-press). Die Horst-Gebers-Stiftung baut ihr Engagement für die deutschen Nachwuchsspringreiter weiter aus. Nachdem 2022 der Startschuss für die Bundesweite Horst-Gebers-Ponytour Talente bis 15 Jahre gefallen ist, wird die Tour 2023 um ein Angebot für U16-Talente ergänzt.

Zur Small-Tour für U15-Ponyreiterinnen und –reiter auf A-Niveau kommt jetzt die Large-Tour auf L-Niveau hinzu. Im Fokus der beiden Ponytouren steht die Förderung von Nachwuchsreiterinnen und -reitern im Ponysport und die Heranführung an den Leistungssport. Dabei werden für die jungen Talente automatisch attraktive Saisonziele geschaffen, denn über jeweils sechs bis acht bundesweit ausgeschriebene Qualifikationen führt der Weg zu den Finals, deren Standort aktuell noch nicht feststeht.

Geritten werden jeweils zwei Prüfungen pro Qualifikation, das heißt eine Einlaufprüfung und die entscheidende Finalqualifikation. In der Small-Tour erwartet die Teilnehmer zunächst ein Springen der Klasse A* mit Idealzeit und in der Finalqualifikation ein Springen der Klasse A** mit steigenden Anforderungen. Die drei Erstplatzierten der Finalqualifikationen haben das Ticket für die Finalteilnahme in der Tasche.
Die Anforderungen der Large-Tour sind etwas höher angesetzt, so dass in den Qualifikationen als Einlaufprüfung ein L-Springen mit Idealzeit, und in der Finalqualifikation ein L-Springen mit steigenden Anforderungen geritten wird. In der Large-Tour können sich die vier Erstplatzierten auf das Finale freuen.
Reiter dürfen in einem Jahr (mit denselben Ponys) an den Qualifikationen beider Touren teilnehmen. Qualifizieren sie sich mit einem Pony für beide Finals, darf das Pony jedoch nur in einem Finale an den Start gehen.

Wann und wo die jeweiligen Finals im Herbst ausgetragen werden, ist aktuell noch unklar. Fest steht jedoch, dass die Finalisten, die im Finale zwei qualifizierte Ponys an den Start bringen dürfen, in der Small-Tour zum Abschluss ein A**-Springen mit Idealzeit und ein L-Springen mit Stechen erwartet. Die Finalisten der Large-Tour treten in einem L-Springen mit Idealzeit und einem M*-Springen mit Stechen gegeneinander an. Gesamtsieger der Bundesweiten Horst Gebers-Ponytour Small und Large sind jeweils die Sieger der Finalprüfungen.