Schwunglinie

Artikel

Reiter aus 12 Nationen kommen zur Reitanlage des ARC am Schloßweg

Nur alle zwei Jahre wird die ländliche Europameisterschaft der Vielseitigkeit ausgetragen. Und dieses Mal hat der Ammerländer Reitclub aus Westerstede den Zuschlag bekommen. Von Mittwoch, 31. Juli, bis Sonntag, 4. August, kommen somit rund 150 Reiter aus bis zu zwölf Nationen auf die Reitanlage am Schloßweg in Fikensolt. Guter Sport und internationales Flair stehen auf dem Programm. Ausgerichtet wird im Zuge dieser Meisterschaft ein European Cup CCI3*-S (früher CIC 2*). Jeweils sechs Reiter der teilnehmenden zwölf Nationen bestreiten hierbei eine gemeinsame Mannschaftsdressur und beginnen danach mit den Einzeldressuren, dem Geländeritt und dem Springen. Deutschland als Ausrichter darf mit dem doppelten Kontingent an Reitern an den Start gehen.

Bei dieser internationalen Prüfung dürfen keine Championatsreiter antreten. Zudem sind nur Vielseitigkeitsreiter der Jahrgänge 2002 und älter zugelassen, die im laufenden oder den vorangegangen Jahren nicht an einer CSIO/CDIO-Prüfung teilgenommen haben. Teamführer der Deutschen Equipe sind Roger Böckmann und Roland Harting, sie stellen die zwei deutschen Teams zusammen. Auch eine Geländepferdeprüfung der Klasse L wird angeboten: Sie ist die letzte Möglichkeit zur Qualifikation zum Bundeschampionat in Warendorf im September. Neben der offiziellen Mannschaftswertung wird es in Westerstede auch eine offene Prüfung auf CCI3* -S-Niveau für Einzelreiter geben, die eine Qualifikationen vorweisen können. Hier erwarten die Ausrichter rund 30 bis 40 Reiter. Hierbei werden klassisch alle drei Einzelprüfungen in der Dressur, im Springen und im Gelände geritten. Zuschauer sind an allen Wettkampftagen auf dem Turniergelände herzlich willkommen. Die Fans der jeweiligen Länder haben schon ihr Kontingent an Campingplätzen auf der Anlage reserviert. Schon seit 1953 wird die ländliche EM ausgerichtet. Zuletzt gingen die Teilnehmer im belgischen Tongeren an den Start – in Deutschland das letzte Mal 2005 in Ganderkesee. Zur Eröffnungsfeier am ersten Abend, Mittwoch, 31. Juli, wird der Bürgermeister Klaus Groß als Schirmherr eine Rede halten. Auch Landrat Jörg Bensberg und die Niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Barbara Otte-Kinast, haben ihr Kommen zugesagt. Olympiasiegerin und Weltmeisterin in der Vielseitigkeit, Sandra Auffarth aus Ganderkesee, ist Botschafterin für die Reiter.

Tickets gibt es auch im Vorkauf unter: em2019.ammerlaender-reitclub.de/

Das Programm in Kürze:

  • Los geht es am Mittwoch, 31. Juli: Die Verfassungsprüfung und die Eröffnungsfeier stehen auf dem Programm.
  • Sportlich wird es ab Donnerstag, 1. August: Geritten werden die Team-Dressuren (Mannschaftsdressur zu sechst) und die erste Abteilung der Einzelreiter-Dressuren.
  • Auch der Freitag, 2. August, steht noch einmal im Zeichen der Dressur: Einzel-Dressurprüfung für die Mannschaftsteilnehmer und die restlichen Dressuren der o_ en CIC 3* werdengeritten.
  • Der Samstag, 3. August, ist für die Geländeprüfungen vorgemerkt: 27 bis 32 Hindernisse gilt es auf einer Strecke von 3025 bis 3575 Metern zu überwinden.
  • Sonntag, 4. August, ist der Abschlusstag: Die zweite Verfassungsprüfung steht an. Außerdem gibt es ein Showprogram und das abschließende Springen sowie die Siegerehrung.

Termin für die Presse: Donnerstag, 18. Juli,
ab 15 Uhr im Hotel Voss
Bahnhofstrasse 17, 26655 Westerstede

Ammerländer Reitclub von 1906 e. V.

Ammerländer Reitclub von 1906 e. V.

Euro ARC - Aussen Flyer

Euro ARC - Aussen Flyer

Euro ARC - Innen Flyer

Euro ARC - Innen Flyer