Schwunglinie

Artikel

Nachwuchs-Nationenpreise in Opglabbeek: Zwei zweite Plätze für Deutschland

Saisonauftakt Springen für Children, Junioren und Junge Reiter geglückt

Das internationale Nachwuchsturnier mit Nationenpreisen im belgischen Opglabbeek ist erfolgreich für die deutschen Springreiter verlaufen: Zwei zweite und ein dritter Platz sind die Ausbeute. Rang sechs gab es für die Ponyreiter. 

Einen guten Einstand in die Nationenpreissaison haben die deutschen U14-Springreiter um Nachwuchs-Bundestrainer Eberhard Seemann erwischt. Mikka Roth, der bereits zum Gold-Team bei der Europameisterschaft 2018 gehörte, lieferte mit Atthina im Nationenpreis zwei Nullrunden ab. Gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen Tjade Carstensen (Sollwitt) mit Venetzia, Lisa Maria Funke (Visbek) mit Ticenta und Mathies Rüder (Fehmarn) mit Latigo sicherte sich das Children-Team Rang zwei hinter Frankreich - mit nur zwei Punkten Abstand. 

Auch die deutschen Junioren werden im belgischen Opglabeek Zweite. Die Mannschaft von Peter Teeuwen sichert sich den zweiten Platz hinter Großbritannien und vor Belgien. Britt Roth (Freimersheim) mit Thekla Carola, Calvin Böckmann (Lastrup) im Sattel seines neuen Pferdes Channing L NRW, Beeke Carstensen (Sollwitt) mit der neunjährigen Holsteiner-Stute Caretina und Hannes Ahlmann (Reher) mit Dooleys kennen sich gut: Sie alle sind schon gemeinsam bei Nachwuchs-Europameisterschaften gestartet. 

Auch für die Jungen Reiter lief es gut in Belgien: Kathrin Stolmeijer (Emsbüren) mit Chevenez, Max Haunhorst (Hagen) mit Chaccara, Henry Delfs (Steinburg) mit D Consuela und Anna Maria Grimm mit Meteor H (Rödermark) sichern sich Rang drei hinter den Gastgebern und der Schweiz. Die deutschen Ponyreiter werden in ihrem Nationenpreis Sechste. 

Das Nationenpreis-Turnier in Belgien ist nicht nur der Saisonauftakt für die Nachwuchs-Springreiter gewesen, sondern auch ein Familientreffen: Mit Tjade, Beeke und Teike Carstensen sind gleich drei Geschwister in unterschiedlichen Altersklassen für Deutschland gestartet, auch Mikka und Britt Roth sind erfolgreiche Geschwister.

Herzlichen Glückwunsch!

Quelle: fn-press.