Schwunglinie

Artikel

Elmlohe: Alexa Westendarp gewinnt Piaff-Förderpreis

Elmlohe (fn-press). Nach Mannheim und Balve waren die Elmloher Reitertage im Landkreis Cuxhaven Gastgeber der dritten Etappe des Piaff-Förderpreises, der Prüfungsserie für die U25 Grand Prix-Reiter. Alexa Westendarp (Wallenhorst) siegte mit ihrer Stute Four Seasons vor Felicitas Hendricks (Hagen a.T.W) und Alina Schrader (Hamburg).  

In der Einlaufprüfung hatte sich die 24-jährige Alexa Westendarp mit ihrer Hannoveraner Stute Four Seasons noch Raphael Netz (Aubenhausen) und dem Hannoveraner Wallach Ferdinand BB geschlagen geben müssen, in der Wertungsprüfung und Finalqualifikation aber ließ sie sich den Sieg nicht vor der Nase wegschnappen. Die Fürstenball-Fidertanz-Tochter aus der Zucht ihres Vaters Johannes Westendarp, mit der Alexa 2018 und 2019 Mannschafts-Gold bei der Europameisterschaft der Jungen Reiter gewonnen hatte, erzielte das beste Ergebnis des Tages: 74,814 Prozent. Drei der fünf Richter hatten das Paar an erster Stelle gesehen, zwei an zweiter. 

Mit 72,837 Prozent behauptete sich Felicitas Hendricks an zweiter Stelle. Die 22-jährige, die bei Christoph Koschel in Hagen trainiert, setzte ihren Oldenburger Hengst Drombusch, Sohn des Destano aus einer Dimaggio-Mutter, in Elmlohe ein. Dritte wurde Alina Schrader (23). Die Studentin (Immobilienmanagement) und ihre Oldenburger Stute Paola (v. Lord Loxley-Friedensfürst) erreichen 72,465 Prozent. 

Rang vier und fünf belegte Raphael Netz. Der 23-jährige Bereiter im Stall der Familie Werndl in Aubenhausen wurde im Sattel von Exklusiv BB (v. Edward-Donnerschwee) mit 71,977 Prozent bewertet, mit Ferdinand BB erzielte er zudem 71,209 Prozent. Den Florencio-Lanciano Sohn stellt er im Turniersport vor, solange seine Chefin Jessica von Bredow-Werndl eine schwangerschaftsbedingte Pause einlegen muss. Schon beim Schafhof Festival in Kronberg hatte er die beiden U25-Prüfungen mit Ferdinand BB gewonnen. 

Noch einmal können sich die U25-Reiter im Piaff-Förderpreis fürs Finale empfehlen. Die nächste Station führt sie Ende September zum Dressurturnier nach Ludwigsburg, bevor die diesjährige Serie dann im November in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle ausklingt. Aber vorher steht noch das Saisonhighlight auf dem Programm: die U25-Euorpoameisterschaft, die vom 24. bis 28. August in Pilisjàszfallu in der Nähe der ungarischen Hauptstadt Budapest ausgetragen wird.

Herzlichen Glückwunsch!